Posts tagged "Narrativität"
Die Korallenriffe des Besonderen und die poetischen Tunnel

Die Korallenriffe des Besonderen und die poetischen Tunnel

(…) Und das ist das Schöne, dass das Poetische vom Besonderen ausgeht. Es sucht die Begriffe nicht im Allgemeinen, oben im Himmel, sondern auf Erden, in den Löchern, wo die Maulwürfe sitzen, da liegt das Besondere. Und das kann nur das Poetische. (…) In nährstoffarmen Meeren nährt sich das Leben auf Korallenriffen. Und wie vielfältig...
Story / Kapitalismus

Story / Kapitalismus

Story erscheint mir immer mehr wie die Währung im Kapitalismus, mit der man sich sein nächstes Projekt, eigentlich überhaupt seine Daseinsberechtigung erkauft. Susanne Heinrich
Ideologie des reinen Erzählens

Ideologie des reinen Erzählens

Die Ideologie des reinen Erzählens ist ein Missverständnis, das keine Einzelne aufzuklären vermag, umso wichtiger, dass jede ihr eigenes, ihr strahlendes, ihr ganz und gar verwirrendes Theremin erträumt, ganz gleich, ob es dann gebaut wird oder nicht, denn: Viele Korallen bilden ein Riff Enis Maci
Story / Horizont

Story / Horizont

Wo immer sich eine Story am Horizont des Bewusstseins zeigt, breche ich sofort ab Friederike Mayröcker
Picturelock, erste Fassung*: NORTHERN FORESTS

Picturelock, erste Fassung*: NORTHERN FORESTS

*(Januar 2020): Nach dem Picturelock im November hat eine neue Phase des Nachdenkens eingesetzt; Umbauten werden geplant. Es ist schon ein Abenteuer, den Weg von der Video-Installation zum Dokumentarfilm zu beschreiten! Sobald man das kleinste bisschen Narrativität einbaut, entsteht ein eigenartiger Sog, der bedient werden muss; Widerstand ist zwecklos. Merken Merken Merken Merken Merken Merken...
Medienkunst und Medienutopie an der dffb der späten 80er Jahre:  Vom alchemistischen Videoclip zum interaktiven Fernsehen

Medienkunst und Medienutopie an der dffb der späten 80er Jahre: Vom alchemistischen Videoclip zum interaktiven Fernsehen

DIE ANKUNFT DER “NEUEN MEDIEN” IN DER DFFB (Unredigierte Vor-Fassung eines Artikels von Friederike Anders – lektoriert, bebildert und mit Video-Ausschnitten versehen wurde das Essay 2016 veröffentlicht auf den Seiten des dffb-Archivs der Stiftung Deutsche Kinemathek, und seit 2017 auch in englischer Übersetzung —> beim Journal der transmediale)   Es war die Zeit, als es...