Wunderbar – die Stiftung Deutsche Kinemathek hat alles wiedergefunden: Alle Bänder waren ordnungsgemäß archiviert, sind noch gut abspielbar und konnten jetzt zum Teil schon neu digitalisiert werden.

Daß die Originalbänder (U-matic Highband) nicht auf Anhieb vollständig gefunden wurden, lag nur an einer unvollkommenen Benennung und Einsortierung vor 30 Jahren – die Bänder waren auf 4 verschiedene Archivnummern verteilt abgelegt…

Hier ein kurzer Vorgeschmack auf die gut erhaltene, BUNTE Gesamtdokumentation*:

* Ausschnitte aus der gleichen Videodokumentation, OHNE bluebox-Hintergründe, sind jetzt Teil des Artikels von Friederike Anders über die Ankunft der “Neuen Medien” an der dffb der 80er Jahre –