Aus dem Abseits - von Simon Brückner

Simon Brückner hat sich mit Kamerafrau Isabelle Casez und Editor/ Dramaturg Sebastian Winkels (“7 Brüder”) auf die Spuren seines früh verstorbenen Vaters Peter Brückner begeben, und dabei mehr als nur einen Portraitfilm zum Vorschein gebracht.  Hier öffnet sich ein Erzählraum jenseits von gängigen Erfolgs- und Identifikationsrezepten (wie “coming of age” oder “Heldenreise”)  – hin zu einer prickelnden Neuerkundung der höchst bedenklichen Ideen des Sozialpsychologen Brückner: Was, zum Beispiel, könnte man sich unter “Massen-Loyalität” vorstellen ? – Wieso Brückner den Mescalero Artikel veröffentlichte, und warum ihm das “Abseits” schon früh als “sicherer Ort” erschien, zeigt dieser Film. (- F.A.)

Jurybegründung:

‘…Aus dem Abseits’ ist sensibel und virtuos in der Verwendung vielfältiger Mittel. Ein Film, der über das fragmentarische Wesen der Erinnerung, vielleicht des Dokumentarischen per se, erzählt – ihre Fragilität und Konstruiertheit….’

via Preisverleihung: Die Gewinner vom DOK.fest 2015 stehen fest! – DOK.fest München.

Merken

Merken

Merken

Merken