montage-av 20/1/2011

(…)‹Montage› galt von Beginn an als ein – wenn nicht das – Kernkonzept einer Ästhetik und Semiotik des Films. Indem er die Potenziale der Montage auslotete, bestimmte der Film den Kurs der Moderne maßgeblich mit und wurde, im Austausch mit den Montageformen der Nachbarkünste, zur eindrücklichsten Kunst des 20. Jahrhunderts.(…)

montage-av 20/1/2011 Editorial von Britta Hartmann, Hans J. Wulff (PDF 71 kB)

Merken

Merken

Merken

Related Images: